Skip to main content
Unternehmerisches Denken und Handeln

Das Lehrangebot "Unternehmerisches Denken und Handeln" besteht aus einer Vorlesung mit integrierter Übung (2 SWS) und einer Projektstudie (2 SWS). Beide Veranstaltungen finden im Sommersemester statt.

Die interdisziplinäre Vorlesung mit Übung vermittelt Grundlagen des unternehmerischen Denkens und Handelns. Neben dem Erkennen und Bewerten gesellschaftlicher Bedarfe und Methoden zur Ideenfindung zeigen wir dir, wie man diese Ideen zu Geschäftsmodelle weiterentwickelt. Einen weiteren Schwerpunkt mit Blick auf die Umsetzung bilden Finanz-, Projekt- und Ressourcenplanung genauso wie (digitales) Prototyping. In der begleitenden interaktiven Projektstudie geht es um die praxisorientierte Anwendung des Wissens. In Kleingruppen arbeitest du reale oder fiktive Geschäftsideen zu tragfähigen Geschäftsmodellen aus. Erfahrene Mentorinnen und Mentoren leiten dich methodisch an und unterstützen dein Team individuell.

Das Angebot ist für Studierende, Mitarbeitende und Gasthörer*innen der Universität Trier offen.

In Studienfächern mit Fenster für den freien Wahlbereich sowie den Bachelor-Studiengängen Betriebswirtschaftslehre, Economics and Finance, Psychologie, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik können bereits zehn Leistungspunkte erworben werden.

Die Antworten auf häufig gestellte Fragen findest du hier.

image/svg+xml
Anmeldung über PORTA

Alle die Zugang zum Universitätsportal PORTA haben können sich hier für die Vorlesung mit Übung und hier für die Projektstudie anmelden.

image/svg+xml
Für Interessierte

Wenn Du keinen Zugang zu PORTA hast, fülle bitte zunächst dieses Formular aus, wir melden uns bei dir.

Vorlesung mit Übung

SPIRIT veranstaltet jedes Sommersemester eine interdisziplinäre Vorlesungsreihe zum Thema "Unternehmerisches Denken und Handeln". Hier bündeln die Dozent*innen aus den Fachdisziplinen Betriebswirtschaftslehre, Organisationspädagogik und Wirtschaftsinformatik ihr Fach- und Methodenwissen. Das aktuelle Vorlesungsprogramm findest du im Anschluss:

Durchführung SoSe 2022

Dieses Jahr findet die Einführung in das Modul "Unternehmerisches Denken und Handeln" am Montag, den 4. April von 10-12 Uhr digital via Zoom statt. Hier gibt es einen inhaltliche Einführung in das Gesamtmodul und alle organisatorischen Fragen zum Beispiel zur Einteilung der Projektstudiengruppen oder zur Leistungspunktevergabe werden besprochen. Am Donnerstag, 7. April von 12-14 Uhr folgt dann in Präsenz im Raum A9/10 die erste Vorlesung mit integrierter Übung zum Thema "Geschäftsmodell und Business Tools". Ab der zweiten Wochen stellen wir für die Vorlesung Screencasts über Stud.IP zur Verfügung und bieten innerhalb der regulären Vorlesungszeit (Do, 12-14 Uhr) eine Live-Übung in Präsenz an. Näheres hierzu erfährst du bei der Einführung in das Modul. Ab dem 11. April treffen sich die Projektstudiengruppen wöchentlich montags von 10-12 Uhr. Genauere Informationen zur Einteilung der Projektstudiengruppen erhältst du ebenfalls in der Einführung in das Modul am 4. April.

Datum
Präsenzzeit
Format
Thema
Einrichtung
Referent*in
04.04.202210-12 Uhr c.t.digital (synchron via Zoom)Live-EinführungAlle Professuren
07.04.202212-14 Uhr c.t.Live-Vorlesung mit integrierter Übung
Präsenz (90 Min.)
Geschäftsmodell und Business ToolsBetriebswirtschaftslehreDr. Alexandra Moritz

14.04.2022

 

Screencast
(45 Min.)

Bedarfe identifizieren und bewerten

Organisationspädagogik

Prof. Dr. Andreas Schröer

12-13 Uhr c.t.

Live-Übung
Präsenz (45 Min.)

21.04.2022

 

Screencast
(45 Min.)

Lernen aus Erfahrung, die Bedeutung von Experimenten und Kreativität als Gründungskompetenz

Organisationspädagogik

Prof. Dr. Andreas Schröer

12-13 Uhr c.t.

Live-Übung
Präsenz (45 Min.)

28.04.2022

 

Screencast mit integrierter ÜbungSozialunternehmerische GründungenOrganisationspädagogikProf. Dr. Andreas Schröer

05.05.2022

 

Screencast
(45 Min.)

Marktforschung und Gründungsmarketing

Betriebswirtschaftslehre

Dr. Alexandra Moritz

12-13 Uhr c.t.

Live-Übung
Präsenz (45 Min.)

12.05.2022

 

Screencast
(15 Min.)

Die eigene Darstellung im Internet

Wirtschaftsinformatik

Prof. Dr. Axel Kalenborn

12-14 Uhr c.t.

Live-Übung
Präsenz (75 Min.)

19.05.2022

 

Screencast
(15 Min.)

Die IT für ein Startup planen und kalkulieren

Wirtschaftsinformatik

Prof. Dr. Axel Kalenborn

12-14 Uhr c.t.

Live-Übung
Präsenz (75 Min.)

26.05.2022  entfällt (Christi Himmelfahrt)  

02.06.2022

 

Screencast
(15 Min.)

IT-Systeme selbst umsetzen

Wirtschaftsinformatik

Prof. Dr. Axel Kalenborn

12-14 Uhr c.t.

Live-Übung
Präsenz (75 Min.)

09.06.2022  entfällt (Pfingstferien)  
16.06.2022  entfällt (Fronleichnam)  

23.06.2022

 

Screencast
(45 Min.)

Gründer und Gründerteams

Betriebswirtschaftslehre

Prof. Dr. Thorsten Semrau

12-13 Uhr c.t.

Live-Übung
Präsenz (45 Min.)

30.06.2022

 

Screencast
(45 Min.)

Netzwerke und soziales Kapital

Betriebswirtschaftslehre

Prof. Dr. Thorsten Semrau

12-13 Uhr c.t.

Live-Übung
Präsenz (45 Min.)

07.07.2022

 

Screencast
(45 Min.)

Arbeitsteilung und Personal

Betriebswirtschaftslehre

Prof. Dr. Thorsten Semrau

12-13 Uhr c.t.

Live-Übung
Präsenz (45 Min.)

14.07.2022

 

Screencast
(45 Min.)

Gründungsfinanzierung

Betriebswirtschaftslehre

Dr. Alexandra Moritz

12-13 Uhr c.t.

Live-Übung
Präsenz (45 Min.)

Projektstudie

SPIRIT veranstaltet ergänzend zur Vorlesungsreihe "Unternehmerisches Denken und Handeln" eine Projektstudie. Hier lernst du in einem interdisziplinären Team die wichtigsten Bausteine von Geschäftsmodellen kennen. Wir zeigen dir, was hinter Unternehmen wie AirBnb oder Apple steckt und warum solche Geschäftsmodelle innovativ und erfolgreich sind. Du lernst auch, wie Entrepreneur*innen denken und handeln und verstehst, wie Design Thinking zum Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen verwendet werden kann.

In den Bereichen Business-, Digital- und Social Entrepreneurship kannst du eine eigene Geschäftsidee beispielhaft entwickeln und ausarbeiten:

Möchtest du wissen, warum manche Unternehmen wie Spotify so erfolgreich sind und andere aus dem Markt verschwinden? Dann bist du bei Business Entrepreneurship genau richtig! Es reicht nicht, gute Produkte zu entwickeln, sondern die Fähigkeit, innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln, steht im Vordergrund der langfristigen Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens.

Im Zuge gesellschaftlicher Veränderungen entstehen soziale Bedarfe, für die es noch keine Angebote und keine Finanzierung gibt. Dies gilt etwa für aktuelle Herausforderungen wie Folgen des demografischen Wandels in ländlichen Regionen, wachsende Wohnungslosigkeit oder soziale Problemlagen im Kontext von Migration und Flucht. Wenn du dich besonders für soziale Herausforderungen interessierst, dann ist Social Entrepreneurship etwas für dich! Wir zeigen dir, wie Lösungen entwickelt werden können und was zu beachten ist, damit sie tragfähig sind.

Immer mehr erfolgreiche Unternehmen setzen auf digitale Produkte und Dienstleistungen als Erfolgsfaktor. Digitale Geschäftsmodelle „disrupten“ langjährige und etablierte Modelle in vielen Bereichen wie Telekommunikation, Transport, Werbung, E-Commerce oder Automotive mit neuen Technologien. Wenn dich besonders die digitalen Aspekte eines Geschäftsmodells interessieren oder du mehr über digitale Transformation wissen möchtest, dann passt Digital Entrepreneurship zu dir.

In deinem Team arbeitest du mit dem Business Model Canvas (BMC). Damit verstehst du, wie Ideen in der Praxis funktionieren, wie sie weiterentwickelt und optimiert werden können. Der BMC hilft dir dabei, Geschäftsideen zu verstehen, zu bewerten und zu optimieren. Mit dem BMC kannst du alle Bausteine eines Geschäftsmodells ausarbeiten und visualisieren, einschließlich Kunden, Angebot, Infrastruktur und Kosten- und Erlösstrukturen. Etablierte Unternehmen nutzen den BMC, um ihre Geschäftsidee zu verändern und anzupassen, z.B. im Zuge der digitalen Transformation. Mit dem BMC lernst du somit, die wichtigsten Schlüsselfaktoren eines Geschäftsmodells zu verstehen.

Titel
Unternehmerisches Denken und Handeln
Empfohlenes Fachsemester2., 3., 4., 5., oder 6. Semester
Moduldauerein Semester
Angebotshäufigkeitjedes Jahr (SoSe)
LehrspracheDeutsch
Leistungspunkte / ECTS 10 LP
Semesterwochenstunden4 SWS
Präsenzstudium60 Std.
Selbststudium240 Std.
Arbeitsaufwand300 Std.
Zu erbringende Prüfungsleistung(en)schriftliche Ausarbeitung
Voraussetzungen für die Vergabe von LeistungspunktenRegelmäßige Teilnahme, Bestehen der Prüfungsleistung
Zu erbringende Studienleistung(en)Interaktive Übungen, Fallstudien in Gruppenarbeit o.ä.
Prüfungsvoraussetzungen (Module)keine
Gewichtung der PrüfungsleistungEntsprechend den Regelungen in der jeweiligen Fachprüfungsordnung des importierenden Studiengangs fließt die Modulnote ENTWEDER gemäß dem Gewicht der Leistungspunkte des Moduls in die Endnote ein ODER sie fließt nicht in die Endnote ein. Wird das Modul im freien Wahlbereich für BachelorStudiengänge belegt, fließt die Modulnote nicht in die Endnote ein.
QualifikationszieleDas Modul sensibilisiert für unternehmerisches Denken und Handeln, fördert die Entwicklung von Gründungsideen und bereitet auf eine Gründung vor. Hierzu werden relevantes Fachwissen und Methodenkompetenzen aus den verschiedenen Disziplinen (Erziehungswissenschaft, BWL und Wirtschaftsinformatik) vermittelt. Darüber hinaus werden soziale-, Netzwerk- und persönliche Kompetenzen gefördert.
Inhalte

(a) Die interdisziplinäre Vorlesung mit Übung vermittelt die Kernelemente des unternehmerischen Denkens und Handelns. Von der Bedarfserhebung und Ideenentwicklung über Finanz-, Projektund Ressourcenplanung bis hin zum (digitalen) Prototyping werden verschiedene Konzepte vorgestellt und diskutiert.

(b) In der begleitenden, interaktiven Projektarbeit kommen gründungsrelevante Tools anhand von realen oder fiktiven Fallstudien in Kleingruppen zur Anwendung.

Literatur 
Veranstaltungsformen

(a) Vorlesung mit Übung „Unternehmerisches Denken und Handeln“ (2 SWS)

(b) Projektstudie „Unternehmerisches Denken und Handeln - Projektstudie“ (2 SWS); mit Fallstudien und Gruppenarbeiten

Empfohlene Voraussetzungenkeine
Verwendbarkeit des ModulsWird als Modul im freien Wahlbereich verwendet. Wahl(pflicht)modul im Studiengang "Betriebswirtschaftslehre" (B.Sc.), "Wirtschaftsinformatik" (B.Sc.), "Psychologie" (B.Sc.).
Modulbeauftragte/rProf. Dr. Jörn Block, Dr. Alexandra Moritz